Schilder

Ja, es gibt sie hier überall, in allen Formen und Farben, und sehr zahlreich – Schilder. Deshalb heute einmal ein bildreicher Beitrag mit Schilder-Impressionen.

Es beginnt bereits in der U-Bahn, wobei Einiges (entflammbare Chemikalien) auch bei uns wohl verboten ist. Man beachte die Bussgeldhöhe!
An gewissen Stellen stapeln sich die Schilder. Wegen Corona ist noch viel mehr beschildert.
Es gibt nicht nur Verbotsschilder, sondern auch Belehrungsschilder. Auf jedem Schild geht die Kurzgeschichte weiter (einem Mann wurde ein Job angeboten, bei dem er zuerst etwas einzahlen musste, er wurde aber misstrauisch und meldete es der Polizei – also eine Geschichte mit Happy End)
Ebenfalls häufig – Infoschilder zur Natur oder historischen Orten.
Wer sich bei Ampeln etwas überfordert fühlt, findet in Singapur eine Anleitung dazu. Das mit der Karte finde ich aber ziemlich raffiniert.
Die Meterangabe bei Wegweisern ist sehr präzise.
Und wer das WC jetzt immer noch nicht findet…
Erinnerungen ans Maskentragen gibt es in allen Formen – auch witzig-freundlich.
Erstaunlich locker werden Wildtiere wie Otter, Affen, Rochen, Wildschweine oder wie hier Schlangen mit Hinweisen behandelt.
Auch Krokodile erhalten nur ein kleines Warnschild, und einen ziemlich luftigen Zaun!
Ganz anders dagegen dieser streng bewachte Ort – ein Wasserreservoir! Trinkwasser ist hier höchste Staatsangelegenheit.
Generell sind die Warnschilder etwas dramatischer als bei uns. Der steile Abhang ist übrigens der sanfte Weg rechts.
Äusserst passentenfreundlich sind die Infoschilder bei jeder Baustelle. Präzise wird angegeben, wo der Weg gesperrt und wo die Umleitung ist. Selbst wenn es wie hier um eine Verschiebung von knapp 2m handelt (manchmal sind es aber auch hunderte von Metern).
Corona-Regeln in Restaurants sind ziemlich strikt. Solche Schilder kleben an jedem Tisch.
Gefunden auf einer öffentlichen Toilette – Comic für das WC-Spülen!
Weniger lustig – die höchste Busse die ich bis jetzt fand gibt’s für Affen füttern im Nationalpark.
Ein ganz freundlicher Hinweis, im Park nicht auf die Blumen zu trampeln.

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.